Kürbisse

Kürbis-Auswahl im Herbst

Wo kann man Kürbisse kaufen?

Anders als Erdbeeren oder Schnittblumen kann man Kürbisse in der Regel nicht selbst ernten. Sie werden aber vielerorts direkt vom Produzenten in Hofläden oder am Strassenrand angeboten.

Wir möchten diese Kürbis-Verkaufsstellen in Zukunft ebenfalls auf unserer Website aufführen und sammeln im Moment die entsprechenden Informationen. Bitte kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular, falls Sie ein Kürbisfeld mit einer eigenen Verkaufsstelle betreiben.

Links

Mathis Hof, Bottmingen

Juckerhof, Seegräben ZH

Kuhn Hofmärt, Bietenholz/Effretikon ZH

Bauernhof Stöckweid, Knonau ZH

Die wichtigsten Kürbissorten

Kürbisse stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika, werden aber schon seit vielen Jahrhunderten auch in Europa angebaut. Sie werden als Suppe, Gemüse oder Salat genossen und sind vergleichsweise kalorienarm, da sie aus rund 90 Prozent Wasser bestehen.

Allein bei den Speisekürbissen gibt es rund 200 Sorten. In den hiesigen Supermärkten werden insbesondere Muskat (Muscade de Provence), Butternuss (Butternut), Oranger Knirps (Hokkaido) und Spaghettikürbis angeboten. Auf einem Kürbisfeld finden Sie unter Umständen ein wesentlich vielfältigeres Angebot. Bitte beachten Sie aber, dass es nebst den Speisekürbissen auch zahlreiche Zierkürbisse gibt, die nicht essbar sind.

Foto: Blair Fraser